Loading...
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Ruder-Club "Welle" Bardowick von 1894 e. V.

125 Jahre R.C. "Welle" Bardowick

Als am 15. August 1894 vier junge Männer in einem Gasthaus in Bardowick den RC “Welle“ gründeten, konnten sie aufgrund der bescheidenen Startbedingungen natürlich nicht ahnen, dass ihr „Kind“ sich 125 Jahre später immer noch bester Gesundheit erfreuen wird und sogar Sportler bis an die Weltspitze gebracht hat.

Die Gründungsmitglieder begannen ihr Vereinsleben mit einer geliehenen 2-Ruder-Jolle und fröhlichem Optimismus, der weder durch traurige Verhältnisse in der Vereinskasse, noch durch tiefgreifende Fachkenntnisse gebremst wurde – die Männer der ersten Stunde hatten vom Rudern nämlich nicht den blassesten Schimmer.

Heute ist der Ruder-Club “Welle“ ein Verein mit rund 75 Mitgliedern, allein die Kinder- und Jugendabteilung zählt knapp 25 Aktive im Alter von 7 bis 18 Jahren.
Nachwuchsförderung wird beim RC “Welle“ groß geschrieben: Seit nunmehr 20 Jahren findet die Sommerferien-Ruderwoche mit der Samtgemeinde Bardowick statt. Sie ist immer noch sehr nachgefragt und schnell ausgebucht.
In den Anfängen steckt hingegen noch die Ruder AG mit der Grundschule Bardowick, doch im jetzt dritten Jahr können wir uns sicher sein, dass diese den gleichen Auftrieb bekommt wie die Ruderwoche.
Als selbstverständlich gelten inzwischen die Wanderfahrten und gemeinsamen Freizeitveranstaltungen.

Der Verein besitzt zurzeit knapp 35 Boote, vom Einer bis zum Achter ist alles dabei. Das älteste Boot des RC “Welle“, ein Gig-Vierer aus dem Jahre 1955, ist immer noch gut in Schuss und wird regelmäßig bei Wanderfahrten und der Ruderwoche eingesetzt. Trainiert wird auf der Ilmenau und dem Elbe-Seiten-Kanal.

Da der Rudersport mit erheblichem Kostenaufwand bei der Materialbeschaffung verbunden ist, steht bei den Vereinsmitgliedern Eigeninitiative im Vordergrund. Dementsprechend aktiv zeigen sich die Ruderer nicht nur auf dem Wasser, sondern auch bei der Reinhaltung des Vereinsgeländes, der Bootspflege und der kürzlich abgeschlossenen Renovierung des Vereinsheimes und des Bootsteges.

Bedenkt man, dass die Anschaffungskosten für ein neues Ruderboot (Kinder-Einer) weit im vierstelligen Bereich liegen, bei größeren Mannschafts- und Rennbooten entsprechend im fünfstelligen Bereich, erscheinen die Jahresmitgliedsbeiträge von 156,00 € für Erwachsene (Kinder 108,00 € und Jugendliche 126,00 €) ausgesprochen günstig. Viele Aktivitäten des Ruder-Clubs, so der zweite Vorsitzende Oliver Schneide, seien allerdings nur möglich durch die fördernde Haltung des Flecken Bardowick, des Landkreises und der vielen weiteren regionalen Unterstützer, Förderer sowie die älteren unterstützenden Mitglieder, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Wir bedanken uns herzlich für die jahrelange Unterstützung und das Wohlwollen, die der Flecken Bardowick, der Landkreis und die vielen Förderer und Unterstützer dem RC “Welle“ zukommen ließen und lassen,“ betont Schneide im Namen des Ruder-Clubs, „ohne diese Hilfe hätten viele sehr schöne Kapitel unserer Vereinsgeschichte nicht geschrieben werden können.“

Neben erfolgreichen Kapiteln, wie dem Hervorbringen zweier Top-Athleten, die es bis an die Weltspitze (EM, WM und Olympia) geschafft haben, kämpft der Verein aber auch mit vielen Mitstreitern für den Erhalt der Ilmenau und damit den Erhalt des Ruderreviers.